Unser Selbstverständnis

Unser Selbstverständnis

Als traditionsreiches (Familien-)Unternehmen legen wir großen Wert auf ursprüngliches Handwerk, Qualität, Regionalität, Nachhaltigkeit und faire Bedingungen für alle. 

 

Wir sind stolz, auf unsere eigene Schlachtung und stellen 95% unserer Verkaufsprodukte selbst her. Uns ist es ebenso wichtig, unsere Viehlieferanten fair zu behandeln als auch die Schlachtung so schmerzfrei und schonend wie möglich zu gestalten. Wir pflegen engen Kontakt zu unseren Bauern. Die meisten kommen aus der Hüttenberger Region und haben so einen sehr kurzen Anfahrtsweg. Durch regelmäßigen Austausch stellen wir sicher, dass wir nur gesunde Tiere verarbeiten, die ein angenehmes Leben hatten. Massentierhaltung auf engstem Raum lehnen wir ab. Nur wenn es den Tieren gut geht, sie gesundes Futter bekommen, hat das Fleisch die gewünschte Qualität. 

 

Nachhaltigkeit

Als Nachhaltigkeit verstehen wir den sorgsamen Umgang mit Ressourcen. Sei es in der Produktion der Fleisch- und Wurstwaren, im Partyservice, bei der Zubereitung der Mittagstischmenüs oder unserer Logistik und Abfallwirtschaft. Wir entsorgen unsere Abfälle gemäß den Umweltschutzbedingungen und stellen sicher, dass wir Ressourcen nicht beschädigen.

Zur Nachhaltigkeit gehört für uns auch, die Ausbildung von Fleischern und Fleischereifachverkäufer/innen. So stellen wir sicher, dass das traditionsreiche Handwerk erhalten bleibt, unsere Werte und unser Wissen weitergegeben werden und wir so auch für nachfolgende Generationen sorgen. Wir sind ein offenes Unternehmen, bei denen alle Menschen, gleich ihrer Herkunft und ihrer Fähigkeiten, willkommen sind. Wir leben nach dem Prinzip, dass jeder eine besondere Fähigkeit hat, die unserem Unternehmen weiterhelfen kann. Und als einen Teil unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft sehen wir es, Arbeits- und Ausbildungsplätze für vom Leben benachteiligte Menschen zur Verfügung zu stellen.

 
 
Bettina Hardtert
 
 
 
Als traditioneller Betrieb sind wir natürlich Mitglied der Fleischerinnung Wetzlar im Lahn-Dill-Kreis
 
 

Handwerk

Als traditioneller Betrieb sind wir natürlich Mitglied der Fleischerinnung Wetzlar im Lahn-Dill-Kreis. Frau Dr. Hardtert ist dort seit 2006 Obermeisterin und einige unserer Mitarbeiter/innen engagieren sich zusätzlich als Prüfer/innen in der Ausbildung unserer Nachwuchskräfte. Herr Martin Füssl hat mehrere Jahre seine Fachkenntnis als Prüfer bei der freiwilligen Selbstkontrolle des Hessischen Fleischerverbandes eingebracht.

» Mehr Informationen zur Ausbildung zum Fleischer/zur Fleischerin oder Fleischereifachverkäufer/in

Auch ermöglichen wir es immer wieder Schülern im Rahmen eines Praktikums in unseren Betrieb hinein zu schnuppern und sich ein Bild vom Fleischerhandwerk live zu machen. 

Darüber hinaus haben wir immer wieder auch Jobs für Studenten/Studentinnen in Teilzeit oder auf Mini-Job-Basis. Diese haben eine langjährige sichere Verdienstmöglichkeit während ihres Studiums und wir können auf versierte Mitarbeiter/innen zurückgreifen, die unser Team regelmäßig unterstützen.

 
 
 

Engagement

Wir verstehen uns als eine Gemeinschaft, aus diesem Grunde sind wir schon seit Jahren als Sponsor für verschiedene Ortsvereine in Hüttenberg tätig. Allen voran der TV Hüttenberg, wo wir die 1. Handballmannschaft und über die Jahre hinweg immer wieder auch verschiedene Jugendmannschaften und Aktive unterstützen.

Auch die Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, liegen uns am Herzen. So unterstützen wir den Förderverein Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e.V., den Club 68 in Gießen, das ambulante Kinderhospiz in Gießen. Herr Füssl engagiert sich bei verschiedenen Sportvereinen, Frau Hardtert in der Kirchengemeinde Hochelheim-Hörnsheim, beim Rotary-Club Wetzlar, in verschiedenen Gremien der Fachverbände des Fleischerhandwerks.

 
 
TV Hüttenberg